0721/824673 20 •           Newsletter

von Christina Müller

Internationaler Gospelkirchentag 2018 in Karlsruhe

Karlsruhe. Mit 5.000 Sängern ist der Internationale Gospelkirchentag das größte Gospelfestival in Europa. In genau einem Jahr wird es im September zum zweiten Mal nach 2010 in Karlsruhe stattfinden. Die Anmeldung für Sänger und Chöre ist ab sofort unter dem Motto "Deine Stimme - Dein Chor - Dein Festival" möglich.

Vom 21.-23. September 2018 haben interessierte Sängerinnen und Sänger an drei Tagen die Möglichkeit, in Workshops und so genannten "Mass-Choir-Proben" mit international renommierten Komponisten und Referenten neue Songs einzustudieren. In der Stadt findet dann ein kostenloses Bühnenprogramm statt. Wer dabei sein will, kann sich über die Homepage www.gospelkirchentag.de anmelden. Schirmherren des Festivals sind Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Miteinander im Gebet verbunden

Evangelische und katholische Christen treffen sich seit vier Jahrzehnten in der Nikolauskirche in Rüppurr zum ökumenischen Abendgebet. Am Mittwoch, 20. September hat das Abendgebet sein 40-jähriges Bestehen gefeiert.

Das gemeinsame Gebet und die Einheit der Christen liegt ihnen am Herzen. Seit inzwischen vier Jahrzehnten beten sie dafür. Christen aus den evangelischen und katholischen Gemeinden in Rüppurr, im Dammerstock und Weiherfeld treffen sich dazu jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat in der Nikolauskirche zum ökumenischen Abendgebet. Mahr als 80 Gläubige nahmen am 20. September an Festgottesdienst zum 40-jährigen Bestehen des ökumenischen Abendgebets teil und versammelten sich zu Beginn der Feier auf dem Kirchplatz, auf dem sie mit Posaunenmusik begrüßt und auf die Feier eingestimmt wurden.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Luther-Radtour durch die Stadt

Auf einer Martin-Luther-Radtour können Interessierte am Samstag, 23. September von 14 bis 16.30 Uhr acht der insgesamt 24 Lutherbüsten näher kennen lernen, die während des laufenden Projekts "Luther…einer von uns" der Evangelischen Kirche in Karlsruhe platziert wurden. Start der "Tour de Luther" ist am Hauptbahnhof (Durchgang zu den Bahngleisen 101-102) an der Büste Heiner. Hier, so wie an allen anderen Stationen stellt Stadtpfarrer Dirk Keller die einzelnen Büsten vor. Mit von der Partie sind neben dem Künstler Harald Birck auch die Olympiateilnehmerin und ehemalige deutsche Radsportlerin Verena Jooß sowie Stadtführerin Bettina Repple.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Ein verlässlicher Ort für die Menschen in der Karlsruher Nordweststadt

(Karlsruhe, 18. September 2017) Gestern war ein besonderer Tag, für die evangelische Petrus-Jakobus-Gemeinde in der Nordweststadt und für die Evangelische Kirche in Karlsruhe. Festlich eingeweiht wurden die Petrus-Jakobus-Kirche und das Gemeindehaus am Walther-Rathenau-Platz, die nach zwei Jahren Bauzeit fertig gestellt wurden. Bereits vor 9 Uhr hatten sich die Menschen auf dem Platz versammelt, die Freude war ihnen anzusehen und zu spüren. Vor Beginn des Festgottesdienstes zur Einweihung übergab Architekt Peter Krebs, der die Kirche geplant hat, den Schlüssel der Kirche und des Gemeindehauses an Pfarrer Wolfgang Scharf. "Heute heißt es für uns Abschied nehmen, von der Arbeit, die wir sechs Jahre lang intensiv begleitet haben", so Krebs. Der Pfarrer gab die Schlüssel an den Kirchendiener Uwe Schnerr weiter, der sich um die Gebäude kümmert und an Schwester Karin, die in der Gemeinde zum Kindergottesdienst einlädt und ihn gestaltet. Vor dem Festgottesdienst, der um 10 Uhr begann, zogen der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh, der die Kirche einweihte, Dekan Thomas Schalla, Evangelische Kirche in Karlsruhe sowie Pfarrer Wolfgang Scharf, Pfarrerin Ulrike Würfel, Gemeindediakonin Christa Mrotzek-Buers und der Ältestenkreis in die neue Kirche, in der 200 Gottesdienstbesucher Platz genommen hatten, ein. Weitere 200 Interessierte feierten im Zelt, das vor der Kirche aufgebaut war, mit. Die Feier wurde auf einer Leinwand übertragen.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Seit 40 Jahren ökumenisches Abendgebet in der Nikolauskirche in Rüppurr

Unsere Welt ist ihnen wichtig und die Einheit der christlichen Kirchen und dafür beten sie seit 40 Jahren. Christen aus den evangelischen und katholischen Gemeinden in Rüppurr, im Dammerstock und Weiherfeld treffen sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat in der Nikolauskirche, Rastatter Straße 20, zum ökumenischen Abendgebet. Beginn ist immer um 18.00 Uhr.

Am Mittwoch, 20. September sind alle Interessierten herzlich eingeladen, beim Abendgebet mitzubeten, zu danken und das Jubiläum mitzufeiern. 

Weiterlesen …

von Christina Müller

Bereits 4.200 Anmeldungen für "Mensch Luther" in Karlsruhe

(Karlsruhe, 14. September 2017) Das Interesse in Karlsruhe ist jetzt schon groß, an der Ausstellung "Mensch Luther", die ab Sonntag, 17. September in der Matthäuskirche Karlsruhe, Vorholzstraße 47, besucht werden kann. „Es haben sich bereits 4.200 Interessierte angemeldet“, erklären Annette und Lutz Barth, die diese Zeitreise ins Mittelalter, mitten hinein ins Reformationsgeschehen und in das Leben von Martin Luther, entwickelt haben. Zwei Monate lang ist die Ausstellung in Karlsruhe zu sehen und zu "begehen". Sehr erfolgreich war "Mensch Luther" bereits in Pforzheim. Von Mitte Mai bis Ende Juli war die Ausstellung in der Schlosskirche zu Gast. "Über 10.000 Besucher hatten wir dort, davon 2.500 Schüler", macht Axel Ebert, Leiter der Abteilung Missionarische Dienste der Evangelischen Landeskirche in Baden, deutlich. Und auch der Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Thomas Schalla, freut sich über diese besondere Ausstellung. "Das ist eines der Highlights unserer Veranstaltungen in der Stadt, im Rahmen des Reformationsjubiläums und wir sind hier sehr gerne Gastgeber", macht Schalla deutlich.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Gottesdienst zur "Fairen Woche"

Auch wenn der Faire Handel sicher nicht im Zentrum des Bundestagswahlkampfs steht, schafft er doch Grundstrukturen der Gerechtigkeit, die sich auf das Weltklima nur positiv auswirken können. Und auch wenn er bisher in unserem Land noch immer ein Nischendasein führt - hier können wir alle politisch werden und durch unseren Konsum ein Stückchen mehr Gerechtigkeit befördern. Dass dies leichter gesagt ist als getan und trotzdem nicht unmöglich, darum geht es im Gottesdienst aus Anlass der Karlsruher "Fairen Woche" am Sonntag, den 17. September. Er findet in der Kleinen Kirche in der Kaiserstraße, Nähe Marktplatz, statt und beginnt um 19.00 Uhr. Verantwortet wird dieser Gottesdienst von den Evangelischen Gemeinden in Karlsruhe, die für ihr umweltgerechtes Verhalten das Zertifikat des "Grünen Gockels" erworben haben.

Text: Ulrike Krumm, Pfarrerin, evangelische Luthergemeinde Karlsruhe

Weiterlesen …

von Christina Müller

"Kohlhaas und Luther"

Wie hätte wohl eine Begegnung Martin Luthers mit Michael Kohlhaas ausgesehen? Der Reformator und der Protagonist in Heinrich von Kleists Novelle haben zwar in verschiedenen Epochen gelebt, ihre möglichen Gedanken können heute dennoch in Dialog gesetzt werden.

Die evangelische Alt- und Mittelstadtgemeinde tut das, in ihrem szenischen Gottesdienst am Sonntag, 17. September, in der Evangelischen Stadtkirche am Marktplatz.

Hätte Kohlhaas, der sich in Kleists Erzählung für erlittenes Unrecht rächen will, von Luther wohl eine Standpauke erhalten? Ein Ensemble des Badischen Staatstheaters spielt die Begegnung von Luther und Kohlhaas.

Der Karlsruher Luther-Botschafter Professor Wilfried Härle predigt dazu.

Beginn ist um 10.30 Uhr.

Weiterlesen …

von Christina Müller

"Mensch Luther"

Gleich am ersten Wochenende nach den Sommerferien startet "Mensch Luther" in Karlsruhe. Eine Zeitreise ins Mittelalter, mitten hinein ins Reformationsgeschehen und in das Leben von Martin Luther, unternehmen die Besucher der Ausstellung, die vom 17. September bis zum 19. November in der Matthäuskirche, Vorholzstraße 47, gastiert. Dort ist Geschichte von vor 500 Jahren zu hören, zu sehen und zu schmecken. 


Der Innenraum der Kirche wurde dafür umgebaut und es finden  insgesamt 600 Führungen für jeweils 25 Besucher statt. Besucht werden kann die Ausstellung nur mit Anmeldung und in einer Gruppe. Einzelpersonen werden Führungen jeweils zugeordnet. Das Anmeldeverfahren und alle weiteren Informationen finden Interessierte unter www.mensch-luther.de oder unter Telefon: 0721/9175-394.

Weiterlesen …

von Christina Müller

Gethsemane und Magdalena

Seit der Passionszeit sind zwei Bilder des Karlsruher Künstlers Michael Schneider in der Karl-Friedrich-Gedächtniskirche in Mühlburg ausgestellt.

Die Malereien haben zwei Ereignisse zu Beginn und nach der Passion Jesu Christi zum Thema, nämlich Jesus im Garten von Gethsemane und Maria Magdalena, die den Auferstandenen trifft.
Die großformatigen Bilder tragen die Titel  'Im Garten von Gethsemane' und '"Halt‘ mich nicht fest" (Begegnung der Magdalena)' und sind noch bis zum Jahresende zu sehen.

Weiterlesen …

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum