0721/824673 20 •           Newsletter

"Diese Kirche liegt uns allen so sehr am Herzen"

von Christina Müller

Evangelische Kirche in Karlsruhe erhält von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg Zuwendung in Höhe von 50.000 Euro zugunsten der Innenraumsanierung der Lutherkirche

(Karlsruhe, 4. Dezember 2017) Eine Kirche, die über ein Jahr lang wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist, eine Gemeinde, die einen Teil der Kosten selbst aufbringen muss und Haupt- und Ehrenamtliche, die sich hierfür mit Herzblut einsetzen. Da ist die Freude groß, über finanzielle Unterstützung und heute Vormittag wurde ein Zuwendungsvertrag der Denkmalstiftung Baden-Württemberg zugunsten der Sanierungsarbeiten überreicht und unterschrieben. Dr. Melitta Büchner-Schöpf, Inhaberin des Modehauses Schöpf, Karlsruhe und Kuratoriumsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg und der Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Dr. Thomas Schalla, unterzeichneten ihn in den Räumen der evangelischen Luthergemeinde. "Mit 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg die evangelische Luthergemeinde in Karlsruhe, um die Sanierungsarbeiten dieses besonderen Kulturdenkmals zu unterstützen", betonte Büchner-Schöpf. Und auch der Dekan ist dankbar für diese Fördermittel. "Dass es uns als Evangelische Kirche zugute kommt, ist etwas Besonderes", bedankte sich Schalla. Die Kirchen seien Orte in unserer Stadt, in denen festliche Gottesdienste, Konzerte und mehr stattfinden und da seien "schöne Räume" ein wesentlicher Faktor. Für die Pfarrerin der Gemeinde, Ulrike Krumm, und die Ehrenamtlichen ist die Sanierung der Lutherkirche "ein großes Abenteuer, das ganz stark von der Gemeinde mitgetragen wird. Diese Kirche liegt uns allen so sehr am Herzen", machte Krumm deutlich. Da seien die vielen lebensgeschichtlichen Momente, die mit einem Kirchengebäude verbunden sind. "Das erfahre ich oft von Menschen, die hier geheiratet haben, konfirmiert wurden oder ihr Kind haben taufen lassen", so die Pfarrerin. Carmen Theilmann, Geschäftsführerin Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, machte vor Ort deutlich, "dass es der Denkmalstiftung möglich sei, durch GlücksSpirale-Mittel, die sie erhalte, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten." Insgesamt 1400 Projekte habe die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg seit ihrer Gründung im Jahr 1985 unterstützt. "Jeder unserer Spieler tut also, mit den Kreuzchen, die er macht, auch etwas Gutes", machte Theilmann deutlich.

Die Sanierungsarbeiten sollen bis zum Sommer 2018 abgeschlossen sein. "Die Wände und die Oberflächen werden gereinigt, was sehr aufwändig ist und teilweise mit den Händen vorgenommen und abgewaschen werden muss, da die Wände zum Teil auch bemalt und verziert sind", erklärte Corina Fallert, Diplom-Architektin für die Evangelische Kirche in Karlsruhe. Die Bänke würden saniert und auch die Heizung und die Elektrik modernisiert. Zudem wird auch der große Kronleuchter, der an der Decke im Kirchenraum angebracht ist, renoviert. Neben den Arbeiten im Innenraum seien auch schon Schäden am Sandstein außen am Kirchengebäude behoben worden. Die Gesamtkosten der Sanierung betragen insgesamt rund 1,6 Millionen Euro. Die Luthergemeinde muss hiervon 15 Prozent, also 240.000 Euro, selbst aufbringen.

"Dass wir die Zuwendung der Denkmalstiftung erhalten haben bedeutet eine große Erleichterung für uns", machte Dany Jaqueline Gotzmann, Kirchenälteste, deutlich. Sie und Matthias Krick vom Ältestenkreis waren zu der Unterzeichnung des Vertrags gekommen. Und Pfarrerin Ulrike Krumm ist sehr dankbar für das große Engagement ihres Ältestenkreises und den Ehrenamtlichen in ihrer Gemeinde. "So viele setzen sich leidenschaftlich ein und organisieren schon das ganze Jahr über Aktionen und Veranstaltungen, deren Erträge der Sanierung der Kirche zugute kommen. Der Adventsbazar am vergangenen Wochenende hat uns Einnahmen in Höhe von 500 Euro gebracht", erklärte Ulrike Krumm. Und auch diese "kleinen Schritte" seien wichtig und bedeutend für dieses große Sanierungsprojekt.

Die Freude ist groß, bei der Unterzeichung des Zuwendungsvertrag. Die Evangelische Kirche in Karlsruhe erhält von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg Zuwendung in Höhe von 50.000 Euro zugunsten der Innenraumsanierung der Lutherkirche.

Bei der Unterzeichnung heute Vormittag waren Carmen Theilmann, Geschäftsführerin Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, der Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Dr. Thomas Schalla, und Dr. Melitta Büchner-Schöpf, Kuratoriumsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg anwesend (v.l.n.r.).

Baugerüste sind aufgestellt, die Bänke, im Innenraum der Lutherkirche, entfernt. Im Sommer 2018 soll das Gotteshaus, nach Abschluss der Renovierungsarbeiten, wieder eingeweiht werden.


Bericht und Fotos: Christina Müller, Öffentlichkeitsarbeit, Evangelische Kirche in Karlsruhe

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum