0721/824673 20 •           Newsletter

Eine handgeschriebene "Karlsruher Lutherbibel" entsteht

von Christina Müller

Projekt zum Mitmachen im Rahmen des Reformationsjubiläums

Eine handgeschriebene "Karlsruher Lutherbibel" entsteht gerade in unserer Stadt und viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligen sich engagiert an der Aktion. Jeder und jede schreibt jeweils ein Kapitel der neuen Lutherbibel 2017 ab und kann dabei spannende Erfahrungen und Entdeckungen machen. In der Lutherkirche (Oststadt/Am Gottesauer Platz), der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe (Am Marktplatz), der Christuskirche (Mühlburger Tor) und der Johanniskirche (Werderplatz) liegen vorgefertigte Bibelseiten bereit und auch eine Übersichtsliste, aus der sich die Schreibbegeisterten "ihr" Kapitel aussuchen können und sich mit Namen und Kontaktmöglichkeit dafür eintragen. Auf diese vorgefertigten Seiten schreiben die Teilnehmer an der Aktion ihr Kapitel handschriftlich ab. Danach geben sie die Seiten an die Pfarrämter oder legen sie in den Kirchen ab. So entsteht dann die "Karlsruher Lutherbibel". Jeder kann selbst entscheiden wo er abschreiben möchte: zu Hause oder in der Kirche. Wichtig ist, die Neue Lutherbibel 2017 zu verwenden sowie ausschließlich mit Tinte, Kugelschreiber oder Fineliner in blauer oder schwarzer Farbe zu schreiben. Alle wichtigen Informationen liegen auch in den Kirchen aus.

"Wir schreiben nicht die ganze Bibel ab, sondern aus ausgewählten Büchern", erklärt die Pfarrerin der Luthergemeinde Ulrike Krumm. Und sie weist darauf hin, dass sich jede und jeder an der Aktion beteiligen kann.

Das Projekt soll bis zu den Sommerferien, spätestens aber bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Bis dahin sollen alle ihr Kapitel abgeschrieben und abgegeben haben. Dann kann die "Karlsruher Lutherbibel" zum Reformationsfest am 31. Oktober 2017 fertig sein.

Mit ihren Fragen können sich Interessierte auch an Pfarrerin Ulrike Krumm (Luthergemeinde) unter Telefon 0721/698 345 oder E-Mail: ulkrumm@t-online.de wenden.

Pfarrerin Susanne Labsch, evangelische Christusgemeinde, mit zwei jungen Frauen, die begeistert an dem Projekt teilnehmen

Ihre Texte geben sie an Susanne Labsch ab. In den vier Kirchen in der Karlsruher Innenstadt, der Oststadt und der Südstadt (Evangelische Stadtkirche am Marktplatz, Christuskirche, Lutherkirche und Johanniskirche) liegen Texte und Papier aus. Wer sich an dem Projekt "Karlsruher Lutherbibel" beteiligen möchte, ist herzlich willkommen.

Fotos: Markus Mürle

Zurück