0721/824673 20 •           Newsletter

"Zwischenspiele für die Seele" mit Rock, Gospel und Osterlachen

von Christina Müller

Mit Wolfgang Abendschön & AKZENTE am Ostersonntag, 16. April in der Kleinen Kirche

Am Ostersonntag, den 16. April 2017 gibt es um 19.00 Uhr in der besonderen Atmosphäre der “Kleinen Kirche”, Kaiserstraße/Nähe Marktplatz, eine der ältesten Kirche der Stadt, die Fortsetzung der so erfolgreichen Reihe "Zwischenspiele für die Seele im ökumenischen Gottesdienst" mit dem christlichen Rockpoeten Wolfgang Abendschön und seiner AKZENTE-Band. Mit ihrer ganz eigenen phantasievollen Art von verrockten Zwischentönen und einem gekonnten Schuss Gospel spielen die Musiker zu einem Oster-Fest für die Sinne auf. Eine Einladung zu einer Reise hin zu den vielseitigen Seiten des Lebens mit anderen Klängen, anderen Schwingungen.

Mit dabei ist der Gastgeber der Karlsruher Stadtkirchenpfarrer Dirk Keller, der mit kabarettistischen Wortbildern die alte Tradition des Osterlachens aufgreift. Im Spätmittelalter stand das Osterlachen in hoher Blüte. Die Pfarrer erzählten am Ostersonntag Anekdoten, machten Handstände auf der Kanzel, gackerten wie Hühner. Heute ist uns der Brauch des Osterlachens eher nicht geläufig. Aber es funktioniert noch, und wie! Am Fest der Auferstehung lachen sterbliche Menschen den Tod aus. Mit dem Auferstanden und der Osterfreude im Rücken. Und im "Lutherjahr" schlägt Pfarrer Dirk Keller dabei auch eine Brücke zu Martin Luthers "befreitem Lachen". Ist doch Humor für Luther von Anfang an ein theologisches Thema gewesen. So erläuterte Luther selbst: "Wenn ich den Teufel nicht mit ernsten Worten und mit der Schrift in die Flucht schlagen konnte, habe ich ihn oft verjagt durch Possenreißerei."

Der Eintritt ist frei.

Die Kleine Kirche ist am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr offen.

Es gibt ein Info-Tel. 0721-885466.

Mehr Infos auch unter www.abendschoen-akzente.de.

Die "Zwischenspiele für die Seele" gehören zu Wolfgang Abendschöns Projekt "ANDERE KirchenTÖNE", das er an der Kleinen Kirche und der Evangelischen Stadtkirche am Marktplatz Karlsruhe hat, und dessen künstlerischer Leiter er auch ist. Das traditionsreiche Projekt ist auch Element im Zusammenhang des Angebots der Evangelischen Kirche in Karlsruhe in der Stadtmitte (City-Kirche).

Text: E. Vogel

 

Foto: T. Dirr

Zurück