0721/824673 20 •           Newsletter

Glaubensorte. Lebensräume. Kirchliches Bauen in der Gesellschaft von heute

von Christina Müller

Abendveranstaltung am Montag, 26. November / Anmeldeschluss Dienstag, 20. November

Eine Abendveranstaltung am Montag, 26. November im Stephanssaal befasst sich mit der Bedeutung sakraler Räume und Gebäude in der heutigen Baukultur. Die großen Kirchen in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg zu der multimedial angereicherten Podiumsdiskussion ein.

Die Kirchen haben Stadt- und Ortsbilder durch ihre jahrhundertelange Bautätigkeit entscheidend mitgestaltet. Sakralbauten prägen bis heute unsere Orte und Landschaften. Hinzugekommen sind weitere kirchliche Gebäude, z. B. Gemeindehäuser, Kindergärten, Schulen, diakonisch-caritative Einrichtungen bis hin zu Wohnbauten. Zusammen spiegeln sie die gesellschaftliche Bedeutung der Kirchen und die Veränderungen im Laufe der Zeit wider. Wie sehen die Kirchen ihren Auftrag in der Gesellschaft heute? Welche Erwartungen hat die Gesellschaft an die Kirchen? Was folgt daraus für den Umgang mit dem wertvollen Gebäudebestand der Kirchen? Wie kann eine zeitgemäße bauliche Präsenz der Kirchen aussehen?

Die Fragen nach dem Auftrag der Kirchen und ihrem Bauen im gesellschaftlichen Kontext stellen sich immer wieder neu, heute aber besonders angesichts rückläufiger Mitgliederzahlen und weitreichender sozialer und kultureller Veränderungen. Die künftige Nutzung von Sakralbauten ist dabei ein Aspekt, aber die Kirchen erfüllen auch wichtige soziale und kulturelle Aufgaben. Damit wirken sie in Gemeinde und Stadt und in deren bauliche Strukturen hinein. Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 diskutieren die Gäste auf dem Podium von Baukultur am Abend ausgehend von Filmeinspielern dieses hochaktuelle Thema. Dazu lädt das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gemeinsam mit den großen Kirchen in Baden-Württemberg herzlich ein.

Flyer

Baukultur am Abend 26.11.2018 Baukultur am Abend 26.11.2018 [1.3 MB]


Programm


Einlass ab 18:30 Uhr – Beginn 19 Uhr


Moderation
Dr. Jürgen Tietz, Journalist und Publizist, Berlin


Podium

Erhard Bechtold, Stellvertretender Dekan, Katholisches Dekanat Karlsruhe
Dipl.-Ing. Claudia Meixner, Architektin, Meixner Schlüter Wendt Architekten, Frankfurt/Main
Dr. Ulrike Plate, Landeskonservatorin, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg
Dipl.-Ing. Jochen Rapp, Architekt, Leiter Bau, Kunst und Umwelt, Evangelische Landeskirche in Baden
Dipl.-Ing. Astrid Wiechers, Stadtplanerin, Leiterin Fachbereich 61 – Stadtentwicklung, Stadt Dülmen


Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldungen bitte bis Dienstag, 20. November 2018 per Anmeldeformular auf www.baukultur-bw.de


Veranstaltungsort

Stephanssaal
Ständehausstraße 4
76133 Karlsruhe

Bild/Grafik: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum