0721/824673 20 •           Newsletter

Kirchen in Karlsruhe demonstrieren und beten für Frieden, Vielfalt und Toleranz

von Christina Müller

Am Freitag, 2. Juni beim "Friedensklangweg" und einem interreligiösen Friedensgebet zur Überwindung von Hass und Gewalt in St. Stephan

Im Vorfeld der geplanten Kundgebung rechter Gruppen zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ am 3. Juni 2017 treten die christlichen Kirchen gemeinsam mit Muslimen, Buddhisten und Bahá'í öffentlich für eine friedliche, weltoffene und bunte Gesellschaft in Erscheinung.

Am Vorabend des Aufmarsches, am Freitag, den 2. Juni, beginnt um 18.00 Uhr ein "Friedensklangweg" beim Garten der Religionen (Stuttgarter Straße, Ecke Marie-Juchacz-Straße). Er führt über die Klara-Siebert-Straße und die Waldhornstraße zum Kronenplatz und zum Marktplatz. Unterwegs werden Friedenslieder gesungen und somit ein sicht- und hörbares Zeichen gegen jedwede Gewalt und Intoleranz gesetzt. Der Friedensklangweg führt schließlich zur katholischen Stadtkirche St. Stephan.

Am Labyrinth bei der Stephanskirche (in der Erbprinzenstraße) findet anschließend um 20.00 Uhr ein Interreligiöses Friedensgebet zur Überwindung von Hass und Gewalt statt. Die beteiligten Konfessionen und Religionen beten gemeinsam für ein friedliches und offenes Miteinander in Deutschland, Europa und der Welt. Veranstalter des Friedensgebets sind die Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe und die Arbeitsgemeinschaft "Garten der Religionen" in Verbindung mit der evangelischen und der katholischen Kirche in Karlsruhe und zusammen mit Muslimen, Buddhisten und Bahá'í.

Am Samstag, 3. Juni werden sich engagierte Jugendliche des Katholischen Jugendhauses noch vor Beginn der rechten Kundgebung zu deren geplanter Demonstrationsstrecke aufmachen, um mit bunter Straßenmalkreide den Weg zu bemalen. Ihr Motto heißt: "Wir sind bunt, nicht braun!" Alle, die mitmachen wollen, treffen sich um 10.00 Uhr im Katholischen Jugendhaus (Steinstraße 31, am Lidellplatz).

Die evangelische und die katholische Kirche in Karlsruhe unterstützen die Gegenveranstaltungen des "Netzwerk gegen rechts", an dem ein breites Spektrum von Gruppen und Institutionen aus Karlsruhe beteiligt sind. Sie rufen dazu auf, friedlich an der Gegenkundgebung der Stadt Karlsruhe am 3. Juni um 12.30 Uhr am Busbahnhof Durlach teilzunehmen und so ein Zeichen für eine offene, tolerante und menschenfreundliche Gesellschaft zu setzen.

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum