0721/824673 20 •           Newsletter

Luther im Schaufenster und Abendgebete mit der Bibel-App

von Christina Müller

Neue Luther-Bibel im Schaufenster vom Modehaus Schöpf in der Kaiserstraße zu sehen

Karlsruhe. Die neue Lutherbibel mit bereits 300.000 verkauften Exemplaren schmückt nun auch das Schaufenster eines Modehauses. Die Evangelische Landeskirche in Baden und die Deutsche Bibelgesellschaft haben das Karlsruher Modehaus Schöpf als Partner für die Bibel-Präsentation gewonnen. Am Mittwochabend (14.12.) begrüßte Inhaberin Melitta Büchner-Schöpf rund 50 Gäste zur Ausstellungseröffnung. Prinzessin Stephanie von Baden betonte, ein "so ungewöhnlicher Ort für "das wichtigste Buch der Welt" biete nun auch im vorweihnachtlichen Trubel Gelegenheit innezuhalten". Sie selbst nutze nun auch die neue App, um so "egal, wo ich bin, das Repertoire unserer Abendgebete zu erweitern."

Für die Evangelische Landeskirche in Baden bedankte sich Oberkirchenrat Stefan Werner, auch als Vorsitzender der badsichen Landesbibelgesellschaft, beim Modehaus für die Ausstellung der Lutherbibel, die am Mittwoch eröffnet wurde. Kein anderes Buch habe die deutsche Sprache und Literatur so geprägt wie Luthers Übersetzung der Bibel. "Jeder von uns zitiert in seinem Alltag die Lutherbibel", sagte Reiner Hellwig, kaufmännischer und verlegerischer Leiter der Deutschen Bibelgesellschaft "Wir tragen jemanden auf Händen, hüten etwas wie unseren Augapfel oder werfen Perlen vor die Säue. Kein anderes Buch hatte einen vergleichbaren Einfluss auf unsere Sprache und Kultur." Das Erscheinen der revidierten Lutherbibel 2017 sei der erste Höhepunkt im Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" gewesen. Der große Verkaufserfolg sei für die Deutsche Bibelgesellschaft insbesondere nach den zaghaften Vorbestellungen aus dem Buchhandel überraschend gewesen. "Mit diesen Absatzzahlen in so kurzer Zeit hatten wir nicht gerechnet", so Reiner Hellwig.
Gastgeberin Melitta Büchner-Schöpf berichtete, bereits "von früher Jugend an eine große Bewunderin von Martin Luther" gewesen zu sein. Ihr habe insbesondere Luthers großer Mut imponiert, "wie er sich als Einzelner gegen beide damaligen Weltmächte, die Kirche und den Kaiser, aufgelehnt hat, um seine Ideen durchzusetzen".

Die Lutherbibel war auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) überarbeitet worden. Zehn Jahre dauerte die inhaltliche Bearbeitung von der ersten Anfrage über die Arbeit der Kommission in der EKD bis zur Drucklegung. Am 16. September 2015 auf der Thüringer Wartburg nahm der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft das Manuskript mit der revidierten Textfassung aus der Hand des EKD-Ratsvorsitzenden Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm entgegen. Die Lutherbibel 2017 ist am 19. Oktober in 14 unterschiedlichen Ausgaben mit einer Startauflage von insgesamt 260.000 Exemplaren zum 500. Reformationsjubiläum erschienen. Das Jubiläum wird ab dem 31. Oktober dieses Jahres gefeiert.

Autorin: Doris Banzhaf, Chefin vom Dienst, Zentrum für Kommunikation, Evangelische Landeskirche in Baden

Sich die Schaufenster in der Kaiserstraße genauer betrachten lohnt sich im Augenblick ganz besonders. In zwei Schaufenstern vom Modehaus Schöpf am Marktplatz ist dieneue Lutherbibel ausgestellt. Im Modegeschäft werden auch Exemplare verkauft.

Foto: Christina Müller, Öffentlichkeitsarbeit, Evangelische Kirche in Karlsruhe

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum