0721/824673 20 •           Newsletter

Zurück aus der Stadt und jetzt aufgestellt in der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe

von Christina Müller

25 Büsten im Rahmen des Projekts "Luther... einer von uns" / Öffnungszeiten der Stadtkirche vom 26. Oktober bis 5. November / Feierlicher Gottesdienst am Reformationstag, 31. Oktober um 10.30 Uhr

(Karlsruhe, 25. Oktober 2017) "Luther... einer von uns", dieses Projekt der Evangelischen Kirche in Karlsruhe mit seinen Veranstaltungen gehörte und gehört zu den Highlights im Rahmen des Reformationsjubiläum, das in diesem Jahr gefeiert wird. Insgesamt 22 Bürsten aus Ton, die der Berliner Künstler Harald Birck angefertigt hat, waren am 5. März zum ersten Mal in der Karlsruher Lutherkirche aufgestellt und zu sehen waren. Danach wurden sie in der ganzen Stadt aufgestellt: im Theater, im Bahnhof, im Modehaus Schöpf, in der katholischen Stadtkirche St. Stephan und an weiteren öffentlichen Plätzen und Stellen. Hier konnte die interessierte Öffentlichkeit die Büsten prominenter Karlsruher Bürger betrachten und sich über sie informieren. Darunter sind Promis, Unternehmer, Politiker wie aber auch Büsten, die eine Schülerin zeigen, einen Obdachlosen oder einen Gastarbeiter. Sie zeigen ihr Gesicht und machen deutlich, was ihnen wichtig ist und wofür sie einstehen, etwas, was sie mit dem Reformator Martin Luther gemeinsam haben.

Der Theologe und Reformator Martin Luther ist ebenfalls dabei und war in der katholischen Stadtkirche St. Stephan aufgestellt. Ebenfalls zu sehen ist Katharina von Bora, die später Luthers Ehefrau wurde.

Insgesamt 79 Veranstaltungen gab es im Rahmen dieses Projekts: Vorträge, Konzerte, Gottesdienste, in denen Vertreter der Stadt und Prominente predigten, Feste, eine Luther-Radtour und vieles mehr. Außerdem wurden alle Büsten an dem Ort, an dem sie aufgestellt wurden, feierlich präsentiert.

"Zwei neue Büsten sind dazugekommen: Großherzogin Luise von Baden, die auch Gründerin der Johannes-Diakonie ist, und Dr. Georg Büchner", erklärte Pfarrer Dirk Keller beim Pressegespräch heute Nachmittag in der Evangelischen Stadtkirche am Marktplatz. Das Projekt habe etwas in der Stadt bewirkt und die Öffentlichkeit sehr gut erreicht, ergänzte Achim Richter, der Projektassistent. "Auch Menschen, die der Kirche nicht unbedingt nahestehen, haben teilgenommen." Künstler Harald Birck, der sein Atelier in der Stadtkirche hatte und die Büsten dort angefertigt hat, ist fasziniert wie die Büsten im Kirchenraum wirken. "Der Raum hier ist besonders, weit und hell und zu unserer Konzeption gehört auch das Stellen der Büsten hier im Kirchenraum", so Birck. So seien beispielsweise der Behinderte und der Obdachlose ganz nah am Altar aufgestellt und auch nah bei Martin Luther und andere Personen, wie der Unternehmer Friedrich Hoepfner oder BNN-Gründer Wilhem Baur im vorderen Bereich."

Die Stadtkirche ist an diesen Tagen geöffnet und die interessierte Öffentlichkeit kann die Büsten ansehen:

26. November: 19.00 Uhr Präsentation
27. Oktober: 16 bis 18 Uhr
29. Oktober: nach dem Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt und von 14 bis 16.30 Uhr
30. Oktober: 16 bis 18 Uhr
31. Oktober: nach dem Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt und von 14 bis 16 Uhr
1. November: 14 bis 16 Uhr
2. November: 16 bis 18 Uhr
3. November: 16 bis 18 Uhr
4. November: 16 bis 19 Uhr
5. November: nach dem Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt und von 12.30 bis 15 Uhr

Am Reformationstag, Dienstag, 31. Oktober gestalten der Dekan der Evangelischen Kirche, Thomas Schalla, Pfarrer Dirk Keller und Pfarrerin Gabriele Hug, Christusgemeinde Karlsruhe, den Gottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche. Mit dabei sind auch der Künstler Harald Birck, Annette Büschelberger und ein katholischer Gast. Beginn ist um 10.30 Uhr. Hier wird auch die handgeschriebene "Karlsruher Bibel", ebenfalls ein Projekt in Karlsruhe, im Rahmen des Reformationsjubiläums, präsentiert.

Alle Informationen zu "Luther – einer von uns" finden Sie unter www.luther2017-karlsruhe.de

Text und Fotos: Christina Müller, Öffentlichkeitsarbeit, Evangelische Kirche in Karlsruhe

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum