0721/824673 20 •           Newsletter

Zuwendung, Fürsorge und Zeit für Kranke

von Christina Müller

Alexander Herbold wurde in seinen Dienst als Klinikseelsorger eingeführt / Die Ehrenamtlichen Regula Brunner und Christiane Dietz erneut dazu berufen

(Karlsruhe, 17. Januar 2018) Sie alle haben viel Erfahrung im Bereich Seelsorge und sind gerne für Menschen da, die während ihrer Behandlung stationär im Städtischen Klinikum Karlsruhe sind. Alexander Herbold ist Gemeindediakon arbeitet hier seit April vergangenen Jahres. Christiane Dietz und Regula Brunner wurden erneut in den Seelsorgedienst berufen. Die beiden Frauen sind dort seit vielen Jahren ehrenamtlich. Herbold wurde gestern Abend im Gottesdienst in der Kapelle im Haus 4 durch Siegfried Weber, Dekanstellvertreter der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, in sein Amt eingeführt; Dietz und Brunner wurden erneut dazu berufen.

Wer krank ist, der benötigt medizinische Hilfe, die von Ärzten, Krankenschwestern und Pflegepersonal kommt. Vielen Menschen tun auch Gespräche und Zuwendung gut, helfen dabei gesund zu werden und auch sich mit seiner Erkrankung auseinanderzusetzen. Die Seelsorger in den Krankenhäusern bieten diese Gespräche an, auch Angehörigen und Freunden der Erkrankten. Und auch die Mediziner und die in der Pflege Tätigen können sich an sie wenden.

Siegfried Weber ist dankbar für die seelsorgerliche Arbeit in den Kliniken in Karlsruhe. "Hier im Städtischen Klinikum gibt es ein ökumenisches Team von zehn Personen und es ist möglich in allen Häusern hier Menschen zu begleiten", so Weber. Er freut sich, dass Alexander Herbold jetzt seit fast einem Jahr dort arbeitet. "Er war bereits viele Jahre Notfallseelsorger, war vor seinem Dienstantritt Hauptamtlicher in der 'Fachstelle Leben im Alter', hat mit uns für Senioren garbeitet. Wir sind sehr froh, dass du hier bist."

Josef Hug, Pflegedirektor im Städtischen Klinikum Karlsruhe, begrüßte Herbold ebenfalls sehr herzlich. "Im medizinischen Bereich und in der Pflege gibt es große Veränderungen. Die Kranken sind hier nicht mehr so lange stationär wie früher", erklärte er. Dass gerade in der Hektik und Schnelle der heutigen Zeit trotzdem Wert auf Seelsorge gelegt wird und dass die Kirchen ausgebildete und qualifizierte Fachleute einsetzen, dafür ist er sehr dankbar.

Nach dem Gottesdienst gab es beim kleinen Empfang noch die Gelegenheit mit den Klinikseelsorgern ins Gespräch zu kommen.



Ihnen allen ist das Angebot der Seelsorge für Menschen, die in medizinischer Behandlung im Städtischen Klinikum Karlsruhe sind wichtig: Pfarrer Siegfried Weber, Dekanstellvertreter der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Christiane Dietz, Regula Brunner und Alexander Herbold, Gemeindediakon und Klinikseelsorger (v.l.n.r.).

Text und Foto: Christina Müller, Öffentlichkeitsarbeit, Evangelische Kirche in Karlsruhe

Zurück

Impressum

Evangelisches Dekanat Karlsruhe
Dekan Dr. Thomas Schalla
Reinhold-Frank-Straße 48

76133 Karlsruhe

Tel 0721 / 82 46 73 – 20
Fax 0721 / 82 46 73 – 99
Email: dekanat@ev-kirche-ka.de
Internet: www.ev-kirche-ka.de

  Ausführliches Impressum